Almondia – Bautipps Die Bauherrenberatung

Naturstrom

Viele sind schon gewechselt, andere hadern noch mit sich: Anbieter von Naturstrom sind zwar häufig etwas teurer als die Konkurrenz, für den umweltbewussten Verbraucher aber trotzdem ein absolutes Muss!
Natürlich gibt es auch in diesem Sektor nicht nur „den einen“ Anbieter, sondern eine Vielzahl von Unternehmen, die mit Versprechen um ihre Kunden werben. Um Ihnen die Entscheidung etwas zu erleichtern, finden Sie hier einen Vergleich der fünf bekanntesten Naturstrom-Anbieter in den drei wichtigsten Kategorien: Preis, Zertifizierung und Sondervorteile.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein genauer Vergleich lohnt sich in jedem Fall – egal ob Sie beim Strom lieber nicht zu tief in die Tasche greifen wollen oder gerne für ein paar Euro mehr noch weitere Projekte unterstützen würden.
  • Wenn Ihnen vor allem ein günstiger Preis wichtig ist, treffen Sie mit Naturstrom keine falsche Wahl.
  • Falls Sie sich aber eher nach aussagekräftigen Zertifikaten und Unterstützung weiterer Projekte umsehen, sollten Sie sich Polarstern noch einmal genauer ansehen.

Naturstrom auf dem Prüfstand

Generell hat Ökostrom viele Vorteile. Zum einen ist die Erzeugung CO2-neutral und die natürlichen Ressourcen Wind, Sonne und Erdwärme sind unbegrenzt vorhanden, und zum anderen werden durch den Ausbau der Neuanlagen viele Jobs geschaffen.
Dem gegenüber stehen aber auch einige Nachteile. Vor allem die Stromerzeugung durch Biomasse ist sehr umstritten, da hier hohe Betriebskosten anfallen, die Ressource nur begrenzt vorkommt und die verwendeten Pflanzen für gewöhnlich auch als Nahrungs- oder Futtermittel verwendet werden könnten. Wind- und Solarkraft hingegen unterliegen Schwankungen und gelten somit noch nicht als zuverlässige Ressourcen. Darum muss die Stromversorgung zusätzlich noch immer durch andere Kraftwerke, nicht selten solche mit nicht-ökologischer Erzeugung, gesichert werden.
Vor allem mit Blick auf die Zukunft unseres Planeten überwiegen allerdings die Vorteile, weshalb ein Umstieg auf Naturstrom grundsätzlich zu empfehlen ist. Die fünf bekanntesten Anbieter haben wir im Folgenden für Sie verglichen.

Preis – Geringverbraucher und Großfamilie?

Die Preise in diesen Beispielen orientieren sich an dem durchschnittlichen Stromverbrauch einer dreiköpfigen Familie, die in einer Wohnung lebt, von 260 kWh pro Monat und einem Verbrauch von 4500 kWh pro Jahr, für eine etwas größere Familie in einem Haus.

BEISPIEL 1: 260 kWh pro Monat

AnbieterArbeitspreis pro kWhArbeitspreis
pro Monat
Grundpreis pro MonatGesamtpreis pro Monat
1.Naturstrom26,25 Ct/kWh   (1 Ct Förderung)68,25€7,95€76,20€
2.EWS25,95 Ct/kWh   (0,5 Ct Förderung)67,47€8,95€76,42€
3.Polarstern26,08 Ct/kWh (Berlin)67,80€9,60€77,40€
4.Lichtblick26,44 Ct/kWh68,74€8,95€77,69€
5.Greenpeace26,65 Ct/kWh69,29€8,90€78,19€

BEISPIEL 2: 4500 kWh pro Jahr

AnbieterArbeitspreis pro kWhArbeitspreis pro JahrGrundpreis pro JahrGesamtpreis pro Jahr
1.EWS25,95 Ct/kWh   (0,5 Ct Förderung)1167,75€107,40€1275,15€
2.Naturstrom26,25 Ct/kWh   (1Ct Förderung)1181,25€95,40€1276,65€
3.Polarstern26,08 Ct/kWh (Berlin)1173,60€115,20€1288,80€
4.Lichtblick26,44 Ct/kWh1189,80€107,40€1297,20€
5.Greenpeace26,65 Ct/kWh1199,25€106,80€1306,05

Vergleicht man die beiden Beispiele, wechseln sich zwar Naturstrom und EWS mit dem ersten Platz für den günstigsten Strom ab. Die Unterschiede – egal ob auf den Monat oder aufs Jahr gerechnet – sind aber so gering, dass es preislich kaum etwas ausmacht, für welchen der beiden Anbieter Sie sich letztlich entscheiden. Auch bei den anderen Platzierungen macht es insgesamt keinen Unterschied, ob Sie viel oder wenig Strom für Ihren Haushalt brauchen.

Zertifizierung – Zuverlässig Schwarz auf Weiß

Dass die hier aufgeführten Naturstrom-Anbieter wirklich halten, was sie versprechen, gewährleisten unabhängige Zertifikate. Das ok-Power Label bestätigt, dass der angebotene
Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien erzeugt wurde. Darüber hinaus garantiert das Grüner Strom Label, dass die Unternehmen zudem einen festgelegten Teil der Gewinne in regenerative Anlagen investieren. Die Kriterien zur Vergabe des TÜV NORD Zertifikats sind sehr ähnlich, aber hier steht außerdem der Verbraucherschutz im Vordergrund. Die Gutachter von omnicert, einem Zertifikat, mit dem Greenpeace wirbt, konzentrieren sich hingegen hauptsächlich auf die wirtschaftliche und juristische Machbarkeit der Unternehmensideen.

AnbieterZertifikate
1.PolarsternTÜV NORD, Grüner Strom Label Gold, ok-Power Label
2.NaturstromTÜV NORD, Grüner Strom Label Gold
3.LichtblickTÜV NORD, ok-Power Label
4.GreenpeaceTÜV NORD, omnicert
5.EWSTÜV NORD

Von den fünf verglichenen Anbietern liegt also Polarstern mit vier Zertifizierungen eindeutig vorne.

Sonderleistungen – Mehr als nur Strom

Da die meisten der hier genannten Projekte aus ökologischen und sozialen Überzeugungen heraus gegründet wurden, ist den Unternehmen weiterhin nicht nur der eigene Profit wichtig. Sie investieren deshalb auch in Projekte im Ausland, unterstützen andere Firmen oder Privatpersonen beim Bau von Neuanlagen oder geben ihren Kunden Versprechen für die Zukunft.

AnbieterKundenvorteilegemeinnützige ProjekteVersprechen
1.Polarsternbei 3-jähriger Mitgliedschaft wird der Bau einer Anlage für die Familie finanziert20€ für Biogasanlage in Kambodscha pro umgestiegenem Kundenwill in 5 Jahren ausschließlich Strom aus Neuanlagen beziehen
2.Naturstrom  Aufbauprojekte in Kuba, Madagaskar, Tansania und Bangladesch, Unterstützung der Andherif Hilfe Bonn
3.Lichtblickab 10% weniger Verbrauch pro Haushalt 20€ Bonus1m² Regenwaldschutz pro Kunde pro Monat
4.EWSKunden werden mit Sonnencent gefördert, wenn Sie Eigenanlagen bauenfördert kleine selbstständige Öko-Werke
5.GreenpeaceStrom zu 100% aus Neuanlagen

Zusammengefasst sind also die Anbieter Polarstern und Naturstrom die Spitzenreiter dieses Rankings, gefolgt von Lichtblick, EWS und Greenpeace. Aber egal, für wen Sie sich entscheiden: Sie treffen auf jeden Fall eine gute Wahl, da alle hier aufgeführten Anbieter ausschließlich Naturstrom vertreiben und den Ausbau von Neuwerken unterstützen. Zwar hat dieses Ranking nur drei von vielen Aspekten rund um umweltfreundlichen Strom beleuchtet, aber vielleicht konnten Sie sich trotzdem schon einmal einen guten Überblick verschaffen, der Ihnen eine Entscheidung auf dem Weg zu durch und durch nachhaltigem Wohnen leichter macht.

Sollten Sie dennoch Fragen rund um das Thema Naturstrom haben, helfen Ihnen unsere unabhängigen Experten gerne weiter. Wollen Sie sich erst einmal grundlegend über Ihre Möglichkeiten beim Fertighausbau informieren, nutzen Sie dazu doch unser kostenloses Planungstool. Wir freuen uns auf Sie!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.