Almondia – Bautipps Die Bauherrenberatung
  • Baumhaus im eigenen Garten

    Baugenehmigungsverfahren

    Wann ist ein weniger umfangreiches Baugenehmigungsverfahren möglich? Und bei welchem Bauvorhaben bedarf es keiner Baugenehmigung? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier.

  • Holz- und Ziegelfassade in einem

    Holz, Putz oder Ziegel – Der große Fassadenvergleich

    Welche Fassade passt am besten zu Ihnen? Putz-, Ziegel-, Holzfassade - wir haben den großen Vergleich.

  • Bauherrenleistungen

    Bauherrenleistungen – Welche Aufgaben Bauherren übernehmen müssen

    Neben der Strom- und Wasserversorgung auf der Baustelle müssen Bauherren vor dem Einzug in ihr Traumhaus auch viele bürokratische Hürden meistern. Welche Leistungen Sie vor, während und nach dem Bau selbst übernehmen und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

  • Wintergarten mit verkleideter Holzdecke

    Holzbalkendecke vs. Betondecke

    Bei den Geschossdecken lassen sich grundlegend zwei mögliche Varianten unterscheiden – die Holzbalkendecke und die Betondecke. Beide unterscheiden sich hinsichtlich Preis und Bauzeit sowie Wärme- und Schalldämmung. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Artikel.

  • Fußbodenheizung versus Heizkörper

    Fußbodenheizungen und Heizkörper bieten verschiedene Vor- und Nachteile. Während beide beim Einbau in etwa gleich viel kosten, sind Heizkörper bei bereits bestehenden Gebäuden einfacher einzubauen und reagieren schneller auf Wärmeveränderungen. Dafür sind Fußbodenheizungen energieeffizienter und verbrauchen keinen Platz im Raum.

  • Leere Wand welche Baunebenkosten?

    Einschalig oder zweischalig? Die Massivhaus-Außenwand

    Massivhäuser gibt es mit ein- oder zweischaligen Außenwänden. Die Bauarten weisen unterschiedliche Eigenschaften hinsichtlich Kosten, Dämmung, Schallisolierungen etc. auf. Alles, was Sie darüber wissen müssen, erfahren Sie hier!

  • Terrasse mit Freunden

    Terrassen

    Bei der Terrassengestaltung spielt die Wahl des richtigen Sicht-, Wind- und Sonnenschutzes sowie passender Bodenbeläge eine wichtige Rolle. Schatten spenden im Sommer Markisen, Sonnensegel oder eine Terrassenüberdachung. Je nach persönlichen Vorlieben und Budget der Bauherren dienen als Bodenbeläge Holzdielen, Steinfliesen oder WPC-Terrassendielen. Bei den Terrassenmöbeln müssen sich die Bauherren zwischen Holz, Aluminium und Polyrattan als Materialien entscheiden.

  • Oskar ist bereit für den Baubeginn

    Termine zu Baubeginn und Fertigstellung

    Oft weisen bereits Bauverträge Mängel auf. Wichtig sind vertraglich einwandfrei fixierte Termine zu Baubeginn und Fertigstellung. Das schafft Planungssicherheit und finanzielle Absicherung bei Verzug. Erfahren Sie hier alles, was Sie darüber wissen müssen.

  • WDVS Schichten

    Dampfbremse, Dampfsperre, diffusionsoffen – Außenwand beim Fertighaus

    Die Außenwände von Fertighäusern können mit unterschiedlichen Dampfbremsen und Dämmstoffen konstruiert werden. Aber was hat es eigentlich mit diffusionsoffenen Wänden auf sich? Alles über Dampfsperren, Dampfbremsen und Diffusionsoffenheit erfahren Sie hier.

  • Grundstück in der Gemeinde Pforzen

    Die Baustelleneinrichtung

    Die Baustelleneinrichtung ist durch die Baustellenverordnung (BaustellV) geregelt. Eine optimale Baustelleneinrichtung ist für den Schutz von Arbeitern, angrenzender Gebäude und der Umwelt, aber auch für den Ablauf des Baus wichtig. Dabei ist das Verhältnis zwischen Aufwand und Wirtschaftlichkeit zu beachten. Prinzipiell gilt, dass der Bauherr die Verantwortung für die ordnungsgemäße Einrichtung der Baustelle trägt. Worauf zu achten ist und welche Aspekte zur Baustelleneinrichtung dazu gehören, erfahren Sie hier.

  • Die wichtigsten Fallen im Bauvertrag

    Hinsichtlich der Gestaltung des Bauvertrags ist die Baufirma häufig gegenüber dem Bauherren im Vorteil, denn Baufirmen kennen alle Kniffe der Branche. Aspekte wie Festpreis, Baubeginn, Leistungsverzeichnis etc. werden dann oft einseitig zuungunsten des Bauherren ausgelegt. Spüren Sie mit uns in diesem Artikel die Fallen in Bauverträgen auf!

  • Alarmanlage als Einbruchschutz

    Einbruchschutz

    Jeder Hausbesitzer hat ein Bedürfnis nach Sicherheit. Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln und einigen mechanischen Vorrichtungen wie z. B. Fenstergittern ist bereits viel getan. Weitere Maßnahmen wie Alarmanlagen sind dann nicht unbedingt nötig. Lesen Sie in diesem Artikel mehr.

  • Fenster

    Moderne Fenster: Fensterrahmen, Verglasung, Einbruchschutz und Kosten

    Große, moderne Fenster werten jedes Haus architektonisch auf. Neben ästhetischen Aspekten sind Fenster als wichtige Licht- und Frischluftquelle unverzichtbar – sie gefallen aber auch Einbrechern besonders gut. Informieren Sie sich in diesem Artikel über die besten Modelle und neuesten Trends bis hin zu den erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen.

    Energieeffizienz
  • Garage am Haus

    Eine Garage nach Ihren Bedürfnissen

    Beim Hausbau plant man die Garage am besten gleich mit ein. Die Garage kann dabei mehr sein als ein sicherer Platz fürs Auto, denn sie ist bei entsprechender Auslegung auch ein Hobby- und Stauraum. Es gibt leichte Fertiggaragen und massive Steingaragen sowie verschiedene Tore und Dachformen. Verschaffen Sie sich in diesem Artikel einen Überblick!

  • Licht im Haus - was die EnEV 2014 vorschreibt

    Die Energieeinsparverordnung (EnEV)

    Die Energiesparverordnung - EnEV - setzt hinsichtlich der Energieeffizienz verbindliche Standards. Hierbei kommen Bauweise, wie z. B. Dämmung und Haustechnik, aber auch der Strommix hinsichtlich der Energiebilanz ins Spiel. Zudem sind Bauherren verpflichtet, einen Energieausweis zu führen. Informieren Sie sich in diesem Artikel über die Hintergründe und Bestimmungen der EnEV 2014.

    EnergieeffizienzNachhaltig bauen
  • Energieausweis

    Der Energieausweis

    Jeder Bauherr ist verpflichtet, einen Energieausweis zum neuen Haus zu führen. Der Energieausweis ist bereits mit dem Bauantrag für die Baugenehmigung einzureichen - nach Fertigstellung des Baus muss er überprüft und ggfs. angepasst werden. Alle Informationen zum Bedarfsausweis, Verbraucherausweis, wer Energieausweise ausstellt, die Pflichten des Bauherren und die entstehenden Kosten finden Sie in diesem Artikel.

    Energieeffizienz
  • Wintergarten Innenansicht

    Der Wintergarten – Das Wohlfühl-Extra

    Let the sunshine in - Wer einen Wintergarten bereits beim Hausbau realisiert, muss nicht nachträglich Wände einreißen. Es gibt verschiedene Arten von Wintergärten, wobei der Wohnwintergarten eine ganz besondere Wohnraumerweiterung darstellt. Die Verglasung potenziert zwar die Strahlungsenergie der Sonne, trotzdem wird eine Heizung benötigt - zur besten Nutzbarkeit und zum Erhalt der Bausubstanz. Informieren Sie sich in diesem Artikel über alle Arten, Bauweisen und Eigenschaften eines Wintergartens.

  • Entspannt im neuen Jahr ankommen: Das neue Werkvertragsrecht

    Das neue Werkvertragsrecht

    Ab 1. Januar 2018 gelten im Rahmen einer Reform des Werkvertragsrechts eine Reihe neuer Bestimmungen für Bauverträge. Mit dem neuen Werkvertragsrecht sollen die Rechte der Verbraucher angesichts des mit Risiken verbundenen Hausbaus gestärkt werden. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Hintergründe und die einzelnen Bestimmungen, auf die es beim Hausbau ankommt.

  • Treppe und Bücherregal

    Treppen im Einfamilienhaus

    Es gibt verschiedene Arten von Treppen. Neben dem funktionalen Aspekt, lässt sich auch über ästhetische Gesichtspunkte von Treppen nachdenken. Lesen Sie in diesem Artikel mehr.

  • Plan Dachaufsicht: Bauvoranfragen

    Bauvoranfragen

    Als Bauherr sollten Sie eine Bauvoranfrage stellen. Hier können bereits vor Baubeginn wichtigste Fragen rechtlich abgesichert werden. Warum es sich lohnt und welche Fragen Sie stellen sollten, lesen Sie hier.

  • Jetzt Kostenlos Rünterladen50 Seiten an Kostenlose Ökobau info