Almondia – Bautipps Die Bauherrenberatung

Baustil Bungalow

∗∗∗

Walter schiebt einen knallroten Kinderwagen durch die große Glasschiebetür in die geräumige Wohnküche. Hinter sich macht er die Scheibe zu. Durch die riesige Glasfront wirkt es so, als würde er weiterhin im Grünen stehen

Stufen- und barrierefrei mit Kind

Walter freut sich, dass er den Kinderwagen keine Stufen hochschleppen muss. Er kann direkt hinein- und hinauslaufen. Als Walter beschloss, sich einen Bungalow zu bauen, hatte er an den Kinderwagen und seine gehbehinderte Mutter gedacht. Und an sich selbst: Ich wünsche mir, in diesem Haus alt zu werden und das bequem.“ Gleichzeitig stand für den Designer fest: Barrierefreiheit darf nicht auf Kosten von Stil gehen.“ Die Lösung: ein Bungalow.

Der Baustil erfreut sich in Deutschland neuer Beliebtheit. Auf Häusermessen ist er der Trendtipp. Dabei ist das Konzept sehr einfach: Es gibt keine Treppen oder Stufen, sondern alle Wohnräume sind auf einer Ebene. Der Bungalow ist eingeschossig.

∗∗∗

Walter schiebt den Kinderwagen, in dem seine Tochter friedlich schlummert, durch die Räume. Esszimmer, Arbeitszimmer, Kinderzimmer und zwei Schlafzimmer: ein sanftes Hindurchgleiten von Raum zu Raum. Alle Zimmer sind großzügig geschnitten, durch die Fensterflächen strahlt Sonnenschein hinein.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bungalow ist eingeschossig. Alle Wohnräume liegen auf einer Ebene.
  • Barrierefreies Wohnen ist im Bungalow selbstverständlich.
  • Grundriss und Wohnkonzept können individuell und vielseitig gestaltet werden.

Mit modernen Methoden gegen den Energieverlust

Zum Schluss öffnet Walter eine schmale Tür. Dahinter versteckt liegt dann doch noch eine Treppe: Sie führt in den Keller. Dort ist die Technik und Heizanlage des Hauses verborgen. Walter steigt die schmale Treppe selten hinab. Er ist trotzdem stolz auf den Keller, denn in ihm ruht das Geheimnis für die gute Energiebilanz des Hauses. Früher war der Bungalow sehr schwer zu beheizen. Die große Grundfläche und die vielen Außenwände sorgten für starke Wärmeverluste. Der Baustil Bungalow stand im Ruf eines Energie-Verschwenders. Aber das ist heute kein Problem mehr: Gute Wärmeisolierung und moderne Heiztechniken garantieren, dass der Bungalow keine Energieschleuder ist. Mein Bungalow ist ein Passivhaus, sagt Walter stolz. Dann zieht er die Tür wieder zu und setzt sich an den Küchentisch.

∗∗∗

 „Als ich Kind war, haben wir immer Ferien in einem Bungalow am See gemacht“, erzählt Walter und seine Augen beginnen zu leuchten. „Für mich hat der Bungalow etwas Erdiges: Man ist ganz nah an der Natur.“

Vielfalt in der Grundrissplanung

Aber es waren nicht nur die Kindheitserinnerungen, die Walter vom Bungalow überzeugten. Auch die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten reizten ihn. Dem Grundriss sind keine Formregeln auferlegt: Weil die Wände des Bungalows keine weiteren Geschosse tragen, muss man wenig Rücksicht auf die Statik nehmen. Deshalb sind auch aufwendigere Stilelemente, wie die große Fensterfront in der Küche, kein Problem und nicht teuer. Walter hat sich für einen Winkelbungalow entschieden. So hat der Designer eine Terrasse, die von zwei Seiten geschützt ist.

Auch bei der Dachwahl ist alles möglich. Walters Bungalow ziert ein Flachdach. Darauf sind Solarzellen montiert, die die gute Energiebilanz ermöglichen.

Vorteile

  • Barrierefreiheit: der Baustil Bungalow ist behindertengerecht
  • günstige Bau- und Instandhaltungskosten
  • Grundriss und Raumkonzepte frei gestaltbar
  • Innen- und Außenraum gehen fließend ineinander über

Nachteile

  • benötigt ein großes Grundstück
  • große Dach- und Außenfläche: viel Wärmedämmung notwendig

Geeignet für

  • Menschen mit Gehbehinderung
  • ältere Menschen
  • Familien mit kleinen Kindern

Baustil Bungalow: stufen- und barrierefrei auch im Alter

Inzwischen ist auch Walters Mutter da. Sie kann nur noch mit Hilfe eines Rollators gehen. Dass sie bei ihrem Sohn Unterkunft finden konnte, ist für sie keine Selbstverständlichkeit. Viele ihrer Freunde wohnen in Pflegeheimen, weil ihre Kinder keine behindertengerechten Wohnungen haben.

∗∗∗

„Im Alter sind Treppen dein Tod: eine Stufe – und Sackgasse!“, sagt sie munter.

Mutter und Sohn schauen sich zufrieden an. Beide haben ihr Glück mit dem Baustil Bungalow gefunden: Dieser Stil ermöglicht nicht nur Walters Mutter volle Bewegungsfreiheit. Sondern erfüllt auch Walters Wunsch eines modernen, praktischen Hauses nach seinen eigenen Vorstellungen.

Lesen Sie weitere Teile dieser Reihe:

Sie wollen sich auch Ihren Traum vom Bauhaus erfüllen? Unsere unabhängigen Experten helfen Ihnen dabei. Falls Sie sich noch nicht festgelegt haben, finden wir gerne mit Ihnen zusammen heraus, welche Bauweise am ehesten für Sie geeignet ist. Sie würden gerne einmal verschiedene Möglichkeiten ausprobieren? Dann nutzen Sie dazu doch unser kostenloses Planungstool. Wir freuen uns auf Sie!